Furnier

Holz in seiner schönsten Form

Furniergeschichte

Kaum ein Naturprodukt ist so vielseitig und wertvoll wie Holz. Besonders ökologisch ist die Nutzung als Furnier. Statt Bretter aus massivem Holz herzustellen, werden durch dünne Blattstärken viele tausend Quadratmeter hochwertiges Oberflächenmaterial gewonnen.

Schon vor über 4.000 Jahren entdeckten Ägypter die sparsame Verwendung des begehrten Rohstoffes. Sie zersägten Baumstämme in möglichst dünne Bretter, da Holz im heißen Wüstenstaat knapp und wertvoll war. Die Blütezeit des Furniers liegt in der Renaissance. Zahlreiche elegante Möbel aus dieser Zeit zeugen noch heute von der hohen Kunst des Handwerkes.

Im 19. Jahrhundert wurde das Messerfurnier erfunden und die Herstellung von Furnieren industrialisiert. Heute machen zahlreiche technische Weiterentwicklungen und optische Varianten die Verarbeitung von Furnier einfach und vielseitig.

Das gut sortierte Furnierlager von Schorn & Groh in Karlsruhe garantiert ganzjährig Qualität, konkurrenzfähige Preise und eine schnelle Verfügbarkeit der gewünschten Furniere. Ein besonderer Vorteil ist die individuell auf den Kunden zugeschnittene Sortierung der Partien.

Schorn & Groh nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.